“Sächsische Mitmach-Fonds” - Ihre Ideen werden gesucht

(19.03.2019) Sie haben eine Idee, um Ihre Region attraktiver und lebenswerter zu gestalten? Dann bewerben Sie sich bis zum 15. April 2019 für den aktuellen Ideenwettbewerb. Mit den “Sächsischen Mitmach-Fonds” können Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Verbände, Kammern, Stiftungen, soziale Träger, Hochschulen, Schulen, Kindergärten sowie kommunale und wissenschaftliche Einrichtungen ihre Projektideen kurzfristig umsetzen und damit Signale senden, was in der Region wichtig ist und welche Dinge bewegt werden sollen.
Nutzen Sie Ihre Chance auf eines der insgesamt 700 Preisgelder in der Lausitz und in Mitteldeutschland. Unter allen Bewerbungen wählt eine Jury die auszeichnungswürdigen Wettbewerbsbeiträge in den jeweiligen Kategorien aus. Die Preisträger werden im Juni 2019 im Rahmen einer Preisverleihung öffentlich bekannt gegeben. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Auslobung Sächsischer Landeswettbewerb

(18.02.2019) Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft hat den Sächsischen Landeswettbewerb „Ländliches Bauen“ 2019 zum 17. Mal ausgelobt. Bis zum 30. April 2019 können Interessierte ihre fertiggestellten Bauprojekte zum Wettbewerb einreichen.
Mit dem Landeswettbewerb werden beispielhafte Lösungen für Bauaufgaben prämiert, die traditionelle Werte in Einklang mit zeitgemäßem Bauen bringen. Der Wettbewerb würdigt damit das Engagement der Eigentümerinnen und Eigentümer. Zugleich stärkt er das Bewusstsein für qualitätsvolles Bauen im ländlichen Raum des Freistaates Sachsen. Die Preise sind mit insgesamt 20.000 Euro dotiert.
Im Mittelpunkt des diesjährigen Wettbewerbs steht die Nutzung von sanierten oder neu errichteten Gebäuden bzw. Park- und Freianlagen. Gesucht werden vorbildliche Beispiele in den folgenden Kategorien:
- Wohnen
- Gewerbliche und sonstige Nutzung
- Öffentliche Nutzung
Die konkreten Auslobungsinhalte, Teilnahmebedingungen und Anforderungen an die Bewerbung finden Sie hier.

Neu beschlossene Förderrichtlinie „Regionales Wachstum“ stärkt Wirtschaft im ländlichen Raum

(22.01.2019) Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr unterstützt kleinere Unternehmen mit insgesamt 27 Millionen Euro und ebnet so den Weg, kleine Unternehmen in den kommenden zwei Jahren gezielt bei Investitionen zu unterstützen.
Die heute beschlossene Förderrichtlinie „Regionales Wachstum“ stärkt die Wirtschaft im ländlichen Raum. Das sächsische Wirtschaftsministerium setzt damit das mit dem Doppelhaushalt 2019/2020 vom Landtag beschlossene Programm um. Insgesamt stehen dafür Landesmittel in Höhe von 27 Millionen Euro bereit.
Link zu weiteren Informationen

Innovative Mobilitätskonzepte für das Land gesucht

(08.01.2019) Mit dem aktuellen Aufruf im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE) fördert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) beispielhafte Projekte, die geeignet sind, die Mobilität der Menschen in den ländlichen Räumen zu verbessern und damit einen Beitrag zur Sicherung von Teilhabe und Daseinsvorsorge zu leisten. Gesucht werden Vorhaben, die modellhaften Charakter haben, neue Ideen aufgreifen und übertragbare Lösungen entwickeln. Projektskizzen sind bis zum 1. April 2019 bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) einzureichen.
Link zu weiteren Informationen

Aufruf zum Programm "Vitale Dorfkerne"

(19.12.2018) Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft gibt den Aufruf zum Programm “Vitale Dorfkerne und Ortszentren im ländlichen Raum” 2019 bekannt. Das Programm beinhaltet die Förderung von Vorhaben zur Innenentwicklung von Gemeinden im ländlichen Raum des Freistaates Sachsen.
Anträge können je nach Maßnahme von Gemeinden, gemeinnützigen juristischen Personen oder sonstigen Antragstellern gestellt werden.
Die Einzelheiten finden Sie nachfolgend als Download bzw. hier.

Förderung von Wohneigentum im ländlichen Raum durch den Freistaat Sachsen

(19.12.2018) Die Mitglieder der Staatsregierung haben in ihrer Kabinettssitzung am 04.12.2018 eine Richtlinie zur Förderung des Wohneigentums im ländlichen Raum beschlossen. Hierbei handelt es sich um die Gewährung eines staatlich geförderten Darlehens für die Schaffung, Erweiterung oder Sanierung von selbstgenutztem Wohneigentum im ländlichen Raum. Im nächsten Jahr stehen hierfür 40 Millionen Euro bereit.
So sollen sowohl junge Menschen unterstützt werden, die im ländlichen Raum Wohneigentum erwerben oder errichten wollen, als auch ältere Menschen, die ihr Wohneigentum im ländlichen Raum sanieren oder altersgerecht umbauen wollen.
Die Unterstützung besteht dabei nicht nur in einem zinsgünstigen Darlehen (aktuell 0,75 Prozent Zins), sondern auch in einer 25-jährigen Zinsbindung. Damit hat der Eigentümer eine besondere Sicherheit bei der Finanzierungsplanung. Zudem müssen die Darlehen nur nachrangig besichert werden. Insgesamt ist die Darlehensförderung damit auch in der aktuellen Niedrigzinsphase attraktiv.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Budget im Bereich Wohnen, Abbruch, ortsbildprägende Gebäude und Freianlagen sowie kommunale Infrastruktur ausgelastet

(14.12.2017) In der rEG-Sitzung am 11.12.2017 wurden die vorerst letzten Projekte im Bereich Wohnen, Abbruch, ortsbildprägende Gebäude und Freianlagen sowie kommunale Infrastruktur bewertet. In diesem Bereich ist das in der LEADER-Entwicklungsstrategie (LES) zur Verfügung gestellte Budget von 5,9 Millionen Euro bereits mit 340.000 Euro leicht überzeichnet.
Im Jahr 2018 steht für die Region und die LES die Halbzeitavaluierung an. Dadurch kann es möglicherweise noch einmal zu Verschiebungen im Budget kommen.

Sächsisches Zweistromland-Ostelbien

Willkommen auf der Seite des LEADER-Gebietes Sächsisches Zweistromland-Ostelbien. Hier finden Sie verschiedene Informationen zum Gebiet, zur Förderung, zur Lokalen Fischerei-Aktionsgruppe (FLAG) und vor allem zu den aktuellen Aufrufen.

Broschüre zur Förderung

(16.01.2018) Die Region hat eine neue Info-Broschüre. Sie enthält Informationen zur LEADER-Förderung im Sächsischen Zweistromland-Ostelbien und liegt in allen Kommunen unserer Förderregion für Sie bereit. Hier können Sie sich die Broschüre herunterladen:

regionales Entscheidungsgremium | neue Aufrufe

Sitzung am 10.12.2018

(19.12.2018) Die letzte Sitzung des regionalen Entscheidungsgremiums im Jahr 2018 fand am 10.12.2018, 18:00 Uhr, in Schildau statt.
In dieser Sitzung wurden durch die rEG-Mitglieder die Projekte bewertet, die zum IV. Aufruf-Komplex eingereicht wurden.
Der IV. Aufruf-Komplex startete am 04.09.2018. Die Einreichefrist endete am 30.10.2018.

Weitere Aufrufe werden erst nach Fertigstellung der Halbzeitevaluierung sowie Durchführung und Genehmigung der LES-Änderung erfolgen, voraussichtlich im II. Quartal 2019.

Weitere Fördermöglichkeiten, Wettbewerbe und Förderprogramme

Links zu weiteren Fördermöglichkeiten finden Sie hier.

Links zu weiteren Wettbewerben und Förderprogrammen finden Sie hier.

Die LEADER-Region Sächsisches Zweistromland-Ostelbien ist FLAG

(13.11.2017) Unsere LEADER-Region ist mit der Anerkennung als LEADER-Region auch als eine von acht sächsischen Lokalen Fischerei-Aktionsgruppen (FLAG) anerkannt worden. Damit stehen in der Region Sächsisches Zweistromland-Ostelbien 350.000 Euro aus dem EMFF (Europäischer Meeres- und Fischereifonds 2014-2020) für Vorhaben im Bereich der Aquakultur und Fischerei zur Verfügung.
Die Förderung basiert auf der Förderrichtlinie Aquakultur und Fischerei (RL AuF/2016) (Informationen zur RL AuF/2016) in Verbindung mit der LES unserer Region.
Sie können sich beim Regionalmanagement und bei der SAB zum Thema beraten lassen.

SAB-Vorfinanzierungsdarlehen für Vereine, Stiftungen u.ä.

(21.06.2017) Mit dem Vorfinanzierungsdarlehen bietet die Sächsische Aufbaubank (SAB) zinsgünstige Darlehen für Fördermaßnahmen unter anderem in der ländlichen Entwicklung nach Richtlinien des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft. Das Angebot richtet sich vornehmlich an Verbände, Vereine, kommunale Zusammenschlüsse und Stiftungen.
Weiterführende Informationen finden Sie hier.